Weinblog – Alles über Weine

Wissenswertes über Weine

Weinblog – Alles über Weine header image 2

Krankheiten im Wein erkennen

September 28th, 2011 · Keine Kommentare

Die klare Farbe des Weins, seine Konsistenz und der Geschmack können durch falsche Lagerung und Bakterien verunreinigt werden. Die Krankheiten des Weins entstehen dabei auf vielfältige Weise. Damit man vor dem Trinken erkennt, was dem Wein zugesetzt hat, reicht meist die einfache Sichtprüfung.

Die Konsistenz des Weins ändert sich durch Milchsäurebakterien. Wenn der Wein ölig ist, dickflüssig und zäh, spricht man vom Lindwerden des Weins. Ein Genuss des edlen Tropfens ist dann nicht mehr gegeben. Vom Umschlagen des Weins spricht man, wenn der Wein seine ursprüngliche Farbe verliert. Rotweine nehmen dann eine nahezu schwarze Färbung an. Weißweine hingegen verfärben sich braun. Die Trübung des Weines entsteht durch Bakterien, die gerade in warmen Umgebungen gedeihen. Je säureärmer der Wein ist, desto schneller erfolgt das Bakterienwachstum.

Wenn der Wein noch jung ist, finden Milchsäurebakterien schnell einen Weg, um die Gärung des Restzuckers negativ zu beeinflussen. Ein strenger Geruch und ein sauersüßer Geschmack verraten den Gärungsfehler. Vom Kahmigwerden des Weins sprechen Weinkenner, wenn der Wein nicht richtig gelagert wurde und zu viel Sauerstoff in die Fässer gelangen konnte. Wenn der Wein nicht bis zum Rand gefüllt ist, können Hefebakterien ihn angreifen und den Alkoholgehalt stark abmindern. Dadurch gelingt es wieder anderen Bakterien, den Wein zu befallen.

Keinen der Weine, die mit einer der oben genannten Krankheiten versetzt ist, darf man noch trinken. Das kann zu einer starken Beeinträchtigung des eigenen Wohlbefindens führen.
Mittlerweile kommen Krankheiten in der Weinproduktion nur noch selten vor. In den industriell gefertigten Anlagen ist die Zahl noch geringer. Eine verbesserte Verarbeitung und Lagerung stellt sicher, dass der Wein auch noch beim Empfänger nichts von seiner Qualität eingebüßt hat.

Tags: ABC der Weinkunde

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar