Wein & Sekt online kaufen

Infos über Wein & Sekt

Wein & Sekt online kaufen header image 3

Alkoholfreier Wein

Mit steigendem Gesundheitsbewusstsein haben sich mittlerweile alkoholfreie Weine etabliert. Mithilfe eines aufwendigen Destillationsprozesses wird dem Wein der Alkohol nachträglich entzogen. Dies geschieht in einem Vakuum und bei Temperaturen von durchschnittlich 28°C.

Dazu kommt ein positiver Nebeneffekt, denn der Kaloriengehalt wird um zwei Drittel gesenkt. Bei der Entalkoholosierung sind sogar Werte von null Prozent Alkoholgehalt möglich. Allerdings funktioniert der Alkohol im Wein wie ein Aromakatalysator. Da sich laut Gesetz Getränke alkoholfrei nennen dürfen, die weniger als 0,5 Volumenprozent haben, haben die alkoholfreien Weine meist einen Wert von 0,4 Prozent. Dabei handelt es sich um sehr minimale Spuren, die als unbedenklich eingestuft werden.

Für die Herstellung von alkoholfreiem Wein werden Rot- Rosé- oder Weißweine aus dem herkömmlichen Anbau verwendet. Darunter finden sich Rebensorten wie Merlot für Rotweine und Riesling für Weißweine. Auch bei ihnen unterscheidet man die lieblichen, halbtrockenen und trockenen Varianten.
Die Kriterien für die passenden Gläser sind dieselben wie bei den Weinsorten mit Alkohol. Für schwere und vollmundige Rotweine ohne Alkohol eignen sich große und bauchige Gläser. Leichte alkoholfreie Weißweine serviert man am besten in schlanken und sich nach oben hin verjüngenden Gläsern. Roséwein kann auch ohne Alkohol am besten in mittelgroße Gläser mit ausgestelltem Rand eingeschenkt werden. Auch bei der Trinktemperatur muss man für den Genuss alkoholfreier Weine keinen Unterschied machen. Weißweine entfalten ihr Aroma bei einer Temperatur von acht bis 14°C, Rotweine bei Temperaturen von höchstens 18°C.
Wie Rotweine mit Alkoholgehalt eignen sich die alkoholfreien trockenen Varianten für Wildgerichte und Rindfleisch. Die leichten Weißweine passen zu Fisch und Gemüse. Im Sommer ist der alkoholfreie Roséwein eine unbeschwerte Erfrischung. Zudem bleiben die Flavinoide im Rotwein, denen eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt wird, trotz der Destillation im Wein enthalten. Nicht nur für Schwangere und Autofahrer, sondern auch für alle mit Gesundheitsbewusstsein bietet der Markt mittlerweile viele Alternativen zu den herkömmlichen Weinen.

Keine Kommentare

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar